DIN EN 1974:2021-02 [NEU]

Dokumentart:
Norm
Titel (deutsch):
Nahrungsmittelmaschinen - Aufschnittschneidemaschinen - Sicherheits- und Hygieneanforderungen; Deutsche Fassung EN 1974:2020
Titel (englisch):
Food processing machinery - Slicing machines - Safety and hygiene requirements; German version EN 1974:2020
Originalsprachen: Deutsch

Diese Norm ist aktuell:

Heute 2021-02
Aktuelle Norm
  • DIN EN 1974 :2021-02
Entwurf
zurückgezogen
Aktuelle Norm
zurückgezogen
Einführungsbeitrag:

Diese Norm enthält sicherheitstechnische Festlegungen. Diese Norm konkretisiert einschlägige Anforderungen von Anhang I der EU-Maschinenrichtlinie 2006/42/EG an erstmals im Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) in Verkehr gebrachte Maschinen, um den Nachweis der Übereinstimmung mit diesen Anforderungen zu erleichtern. Ab dem Zeitpunkt ihrer Bezeichnung als Harmonisierte Norm im Amtsblatt der Europäischen Union kann der Hersteller bei ihrer Anwendung davon ausgehen, dass er die von der Norm behandelten Anforderungen der Maschinenrichtlinie eingehalten hat (so genannte Vermutungswirkung). Dieses Dokument legt die Sicherheits- und Hygieneanforderungen für die Gestaltung und Herstellung, Aufstellung, Schulung, Verwendung, Reinigung und Wartung von Aufschnittschneidemaschinen mit einem motorbetriebenen Rundmesser von mehr als 150 mm Durchmesser mit einem Produkthalter fest. Diese Typen von Aufschnittschneidemaschinen sind für den Einsatz in Geschäften, Restaurants, Supermärkten, Kantinen und so weiter zum Schneiden von Lebensmitteln bestimmt. Dieses Dokument behandelt alle wesentlichen Gefährdungen, Gefährdungssituationen und Gefährdungsereignisse mit Bezug zu Aufschnittschneidemaschinen, wenn sie wie vom Hersteller bestimmt verwendet werden. Dieses Dokument gilt für Gefährdungen, die während aller Phasen der Lebensdauer der Maschine auftreten, wie in EN ISO 12100:2010, 5.4 beschrieben. Die in der Norm EN 16743:2016 behandelten automatischen industriellen Aufschnittschneidemaschinen sind von dem Anwendungsbereich dieses Dokuments ausgenommen. Dieses Dokument umfasst die folgenden Aufschnittschneidemaschinentypen: - Horizontalschneider; - Schwerkraftschneider. Beide Typen können mit einem handbetriebenen oder motorbetriebenen Schlitten ausgestattet sein, um das Produkt dem Messer zuzuführen. Beide Typen können mit manuellen oder automatischen Vorrichtungen ausgestattet sein, um die Scheiben aufzunehmen und von der Maschine wegzuführen. Alle Typen können darüber hinaus mit einer Waage ausgestattet sein. Dieses Dokument gilt für Maschinen, die nach dem Ausgabedatum dieses Dokuments hergestellt werden. Dieses Dokument (EN 1974:2020) wurde vom Technischen Komitee CEN/TC 153 "Maschinen zur Verwendung mit Nahrungs- und Futtermitteln" erarbeitet, dessen Sekretariat von DIN gehalten wird. Gegenüber DIN EN 1974:2010-05 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Anwendungsbereich und Begriffe wurden aktualisiert; b) allgemeiner Neuentwurf der Liste der wesentlichen Gefährdungen. Querverweise zu Sicherheits- und/oder Schutzmaßnahmen hinzugefügt; c) Verbesserung der Anforderungen an den Messerschutz (Schutzplatte, Schnittstärkenplatte, integrierter Messerschleifapparat, Produkthalter, Staplereinheit und Steuerungssystem); d) Verbesserung des Hygieneabschnitts; e) allgemeiner Neuentwurf der Verifizierung der Sicherheitsanforderungen und/oder -maßnahmen; f) Aktualisierung des Betriebsanleitungsabschnitts, neue Anforderungen hinzugefügt. Die nationalen Interessen bei der Erarbeitung wurden vom Ausschuss NA 060-18-03 AA "Aufschnittschneidemaschinen" im Fachbereich "Nahrungsmittel- und Verpackungsmaschinen" des DIN-Normenausschusses Maschinenbau (NAM) wahrgenommen. Vertreter der Hersteller und Anwender von "Aufschnittschneidemaschinen" sowie der Berufsgenossenschaften waren an der Erarbeitung beteiligt.

Änderungsvermerk:

Gegenüber DIN EN 1974:2010-05 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Anwendungsbereich und Begriffe wurden aktualisiert; b) allgemeiner Neuentwurf der Liste der signifikanten Gefährdungen. Querverweise zu Sicherheits- und/oder Schutzmaßnahmen hinzugefügt; c) Verbesserung der Anforderungen an den Messerschutz (Schutzplatte, Schnittstärkenplatte, integrierter Messerschleifapparat, Produkthalter, Staplereinheit und Steuerungssystem); d) Verbesserung des Hygieneabschnitts; e) allgemeiner Neuentwurf der Verifizierung der Sicherheitsanforderungen und/oder -maßnahmen; f) Aktualisierung des Betriebsanleitungsabschnitts, neue Anforderungen hinzugefügt.